Was macht mich eigentlich zu einer Maine Coon?

"MAINE COON"

 

Die Rasse gehört zu den sogenannten Waldkatzen. Ursprünglich ist sie im Nordosten der USA zu Hause.

Maine Coons sind liebenswürdige Katzen mit einem wunderbaren Wesen. Diese Rasse ist unabhängig und sie können sich ewig lang mit sich selbst beschäftigen. Danach wird gedöst, gespielt oder stundenlang aus dem Fenster gesehen oder sie folgen ihren Menschen auf Schritt und Tritt sei es bei der Hausarbeit oder auf das Sofa.

Maine Coons sind wie kleine Quasselschnäuzchen sie erzählen gerne und ausgiebig. Ihr ausgeprägter Spieltrieb ließ uns schon manchen Gegenstand wie Autoschlüssel suchen=).

Ein weiteres typisches Merkmal der Coonies ist ihre Liebe zum Wasser. Sie planschen gerne mit den Pfoten im Wassernapf auch so manches Spielzeug wird darin gebadet. Aber sie gehen auch gerne mal mit in die Dusche.

Sie verstehen sich super mit ihren Artgenossen sowie auch mit Hunden.

Rassetypische Merkmale:

Ohren: breite, große Ohren die nicht spitz auslaufen, Haarbüschel in den Ohren sowie Luchspinsel an der Spitze sind erwünscht

Augen: groß ein wenig oval und leicht schräg zum äußeren Ohrrand angesetzt

Schnauze: eine kräftige, kantige Schnauze ist ein typisches Merkmal. Oberlippe und Kinn bilden von der Seite betrachtet eine senkrechte Linie

Fell: dichtes, mittellanges Fell ist typisch, es wirkt teilweise auch ein wenig fettig.

Schwanz: lang, buschig behaart, er sollte wenn man ihn nach vorne legt bis zum Schulterblatt reichen. Der Schwanz ist am Ansatz breit und verläuft dann etwas spitz zu.

Pfoten: die Haare zwischen den großen Tatzen sind typisch für diese Rasse

 

Wer sich einmal in diese Rasse verliebt so wie wir kommt nicht mehr von ihr los. Es sind wirklich wunderbare Tiere die uns jeden Tag aufs neue verzaubern.